Autorentreffen in der Blitzburg

Brigitte Comploj Autorin und Referentin der Brunecker Schreibwerkstatt

 

 

 

"Schreiben ist kein Beruf, den man einfach so ergreift.

Schreiben ist eine Aufgabe, die man nur mit Zurückhaltung, Ehrfurcht und

Respekt vor dem Wort, vor der Sprache übernehmen kann. Schreiben ist also ein

durchaus verantwortungsvolles Geschäft und daher ein schwieriger, komplizierter

Prozess, der seine Zeit braucht. Dazu gehört das Lesen lernen, das Sehen lernen

und dann erst das eigentliche literarische Schreiben lernen."

 

Brigitte Comploj, Referentin der Schreibwerkstatt


Sieben Autorinnen und ein Autor haben sich in einer der jährlich stattfindenden Schreibwerkstätten des kulturvereins bruneck mit ihren persönlichen Lebenserfahrungen auseinandergesetzt und ein lebendiges Bild von dem gezeichnet, was sie berührt: Liebe und Trauer, Verlust und Abschied, aber auch Freude und Momente der Zufriedenheit sprechen aus den Textzeilen des Buches.

 

Bunt gemischt einem Lesebuch gleich trifft der Leser auf Lyrik und Prosa gleichermaßen – einen Querschnitt sozusagen, der zum Schmunzeln und Genießen, zum Nachdenken und Entspannen einlädt. Ein Buch für das Nachtkästchen.

Autorentreffen in Bruneck
Autorentreffen in Bruneck

Auszug aus dem Buch "Seiltanz der Worte"

Sommer 

 

Nun vorbei die Tage, da das winterkalte Herz zaghaft pochte unterm Schnee und die frühen

dunklen Nächte Schlaf und Traum beschwerten. Doch vorbei nun Frost und langes Weh.

 

Sommer kommt, er strahlt in alle Fenster, schickt den Wind durch hohe Wälder, enge Himmel

werden wieder groß und weit, Hitzeflammen flimmern über fruchtbeladene Felder, und die

Weiden grünen wieder über den Hügeln verschütteter Zeit.

 

Uns ist nun zu reden von leichteren Dingen in diesen durchsommerten Tagen.

Blumenäugig das Land, wir schlummern bei Nelken und Mohn. Zaubersprüche löschen

Zweifel und Fragen und in die durchbrochene Stille klingt der Windharfe Ton.

 

Brigitte Comploj

Kommentar schreiben

Kommentare: 0